Darf ein Neuling nach Brasilien?

Elfenbeinküste vor Qualifikation für WM

+
Der Ivorer Gervinho (l.) im Duell mit Senegals Chekhou Kouyate

Köln - Die Fußball-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste steht vor der dritten WM-Teilnahme in Folge. Spannend gestaltet sich das Duell zwischen Burkina Faso und Algerien.

 Die Mannschaft um Starspieler Didier Drogba gewann im Hinspiel der Afrika-Qualifikation gegen den Senegal mit 3:1 (2:0). Im Rennen um eines der fünf afrikanischen Tickets nach Brasilien haben sich die „Elefanten“ damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel geschaffen.

Stürmer Drogba erzielte per Foulelfmeter die Führung für die Ivorer, Gervinho und Salomon Kalou sorgten für die weiteren Treffer. Der ehemalige Freiburger Papiss Demba Cisse erhielt dem Senegal durch sein Tor in der Schlussminute allerdings noch die Chance auf die WM-Teilnahme. Das Rückspiel am 16. November findet aufgrund einer Platzsperre der Senegalesen in Casablanca/Marokko statt.

Spannend gestaltet sich das Duell zwischen Burkina Faso und Algerien. Das Hinspiel entschied die burkinische Auswahl mit 3:2 (1:0) für sich. Stürmer Aristide Bance von Zweitligist Fortuna Düsseldorf sorgte kurz vor Schluss durch einen umstrittenen Handelfmeter für den knappen Sieg der Gastgeber, die sich bisher noch nie für eine WM-Endrunde qualifiziert haben.

SID

Kommentare