Medien berichten von Treffen

Wolfsburg angeblich heiß auf Schuster

+
Bernd Schuster hat unter anderem Real Madrid trainiert

Wolfsburg - Die Spekulationen um Bernd Schuster als womöglich neuem Trainer des VfL Wolfsburg nehmen zu. Ein erstes Treffen soll bereits stattgefunden haben.

Nach Informationen der "Bild" soll es bereits ein erstes Treffen zwischen dem ehemaligen Nationalspieler und VfL-Manager Klaus Allofs gegeben haben. Von Vereinsseite wollte man sich dazu am Mittwoch wenige Stunden vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen auf Anfrage nicht äußern. Schuster war in der Vergangenheit schon mehrmals in Wolfsburg als Trainerkandidat gehandelt worden, unter anderem als Nachfolger von Felix Magath im Meisterjahr 2009. Außerdem soll der „blonde Engel“ mit Aufsichtsrats-Chef Garcia Sanz befreundet sein. Auch mit Allofs verbindet Schuster eine gemeinsame Vergangenheit. Beide gewannen 1980 in Italien mit der deutschen Nationalmannschaft den EM-Titel.

Als Trainer kann Schuster aber noch nicht die Erfolge aufweisen wie als Spieler. Einzig der Gewinn der Meisterschaft 2008 mit dem spanischen Spitzenklub Real Madrid ragt aus seiner Trainer-Vita heraus. Seit seinem Rücktritt beim türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul am 15. März 2011 ist der 52-Jährige auf Vereinssuche.

sid

Kommentare