Wiese-Gerüchte machen Heldt stinksauer

+
Tim Wiese

Gelsenkirchen - Die Gerüchte um eine Verpflichtung von Nationaltorwart Tim Wiese bringen Sportdirektor Horst Heldt auf die Palme.

"Das nervt mich ernsthaft, dass der Name Tim Wiese bei uns ins Spiel gebracht wurde. Das Thema ist an den Haaren herbeigezogen. Da wird einfach irgendwas in den Raum geschmissen. Ich finde das respektlos gegenüber unseren Torleuten“, sagte Heldt nach dem 3:0-Sieg gegen Hannover 96 am Sonntag: „Ich würde gerne lesen, dass unsere Jungs einen guten Job machen und nichts über Wiese.“

Wiese hatte in der Vorwoche angekündigt, seinen in Bremen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern und den Wechsel zu einem Champions-League-Teilnehmer angekündigt. „Da gibt es sicherlich ein paar mehr als Schalke“, sagte Heldt und ergänzte: „Wir machen uns momentan noch keine Gedanken über die Torwart-Position.“

Wenn Fuchs und Haas auf Wiese spielen: Flora und Fauna in der Bundesliga

Wenn Fuchs und Haas auf Wiese spielen: Flora und Fauna in der Bundesliga

Derzeit ist Lars Unnerstall nach überstandener Schultereckgelenkssprengung wieder die Nummer eins im Tor der Königsblauen, nachdem sich der ehemalige Nationaltorwart Timo Hildebrand im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Athletic Bilbao (2:4) eine Ellbogenverletzung zugezogen hatte. In der zweiten Halbzeit dieses Spiels kam in Mathias Schober bereits der vierte Schalker Torwart in der laufenden Saison zum Einsatz.

Ralf Fährmann, Schalker Nummer eins zu Saisonbeginn, laboriert noch an den Folgen eines Kreuzbandrisses. Hildebrands Vertrag läuft am Saisonende aus, Heldt hatte zuletzt Gespräche mit dem 32-Jährigen angekündigt. Wegen der unklaren Situation auf der Torwartposition wurde zunehmend über die Besetzung in der kommenden Saison spekuliert.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare