Özil und Khedira nicht dabei

Jogi testet gegen Klinsmann

+
Joachim Löw (li.) und Jürgen Klinsmann betreuten die DFB-Auswahl bei der Heim-WM 2006.

Amsterdam - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird im kommenden Jahr gleich nach dem Bundesliga-Finale zu zwei Testspielen nach Amerika reisen.

Dort soll das DFB-Team am 2. Juni 2013 in Washington gegen die von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann betreute Auswahl der USA antreten. Der US-Verband feiert im kommenden Jahr seinen 100. Geburtstag.

Für den 29. Mai ist für das Team von Bundestrainer Joachim Löw nach dpa-Informationen ein weiteres Länderspiel in Boston oder New York vereinbart. Der Gegner steht allerdings noch nicht fest. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) soll dem Plan bereits zugestimmt haben. Dies ist notwendig, da die Reise außerhalb der Abstellungspflicht für Spieler stattfindet.

Die Reise birgt für Löw ein gewisses personelles Risiko. Am 25. Mai findet das Finale der Champions League in London statt. Am 1. Juni wird in Berlin der DFB-Sieger gekürt. Sollten der FC Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 eines oder gar beide Endspiele erreichen, müsste der Bundestrainer auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. In Übersee sicher fehlen werden Mesut Özil und Sami Khedira, die mit Real Madrid am 1. Juni den letzten Spieltag in der spanischen Primera Division bestreiten.

Die Eckdaten der Bundestrainer-Ära Jogi Löw

Die Eckdaten der Bundestrainer-Ära Jogi Löw

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare