Werder-Profi Wolf auf dem Sprung in 2. Liga

+
Andreas Wolf sagt womöglich Servus

Bremen - Innenverteidiger Andreas Wolf von Werder Bremen steht vor einem Wechsel. Er nimmt freiwillig einen Abstieg hin.

Wolf wechselt wohl zum französischen Zweitligisten AS Monaco. Das berichtet Radio Bremen. Das Management des 29-Jährigen bestätigte dem Sport-Informations-Dienst (SID), dass Wolf bereits nach Monaco gereist ist, um den Medizincheck zu absolvieren und weitere Gespräche zu führen.

Wer kommt? Wer geht? Die Transfers der Winterpause

Wer kam? Wer ging? Die Transfers der Winterpause

Wolf war erst im Sommer ablösefrei vom 1. FC Nürnberg an die Weser gewechselt und zuletzt verletzt. Trainer Thomas Schaaf zählte ihn am Donnerstag zu den sicheren Ausfällen für den Rückrundenauftakt beim 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 18.30 Uhr/Sky und Liga total!). Geschäftsführer Klaus Allofs hatte nach dem Wechsel von Stürmer Sandro Wagner zum FCK seine Bereitschaft signalisiert, noch weitere Spieler abzugeben und Anfragen für weitere Werder-Profis bestätigt.

sid

Kommentare