Trainingsunfall in Bremen

Werder-Ersatzkeeper verletzen sich gegenseitig

+
Raphael Wolf hat sich verletzt

Bremen - Beim Training von Werder Bremen ist es zu einem unglücklichen Zwischenfall gekommen. Zwei Ersatztorhüter haben sich gegenseitig verletzt. Einer davon muss ins Krankenhaus.

Die Bremer Ersatztorhüter Raphael Wolf und Richard Strebinger haben sich gegenseitig außer Gefecht gesetzt. Bei einer Trainingspartie des Bundesligisten am Dienstag war Wolf als Feldspieler im Einsatz und verletzte sich bei einem Zweikampf mit seinem österreichischen Torhüterkollegen am Knie. Er musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Strebinger zog sich eine Risswunde am Kopf zu und sagte später: „Ich war kurze Zeit weggetreten und habe einiges gar nicht mitbekommen.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare