Wenger schont Poldi und Mertesacker

+
Per Mertesacker und Lukas Podolski werden gegen Olympiakos Piräus geschont.

London - Lukas Podolski und Per Mertesacker stehen nicht im Kader für Arsenals abschließendes Champions-League-Gruppenspiel bei Olympiakos Piräus am Dienstag.

Die Fußball-Nationalspieler werden ebenso geschont wie die anderen Stammkräfte Theo Walcott, Jack Wilshere, Santi Cazorla und Mikel Arteta. „Einige Spieler brauchen eine Pause, weil sie kurz vor einer Verletzung sind und einige, weil sie verletzt sind“, sagte FC-Arsenal-Trainer Arsène Wenger am Montag vor dem Abflug nach Griechenland.

Der Ex-Kölner Podolski hatte am Samstag gegen Swansea City (0:2) 67 Minuten gespielt, aber unter der Woche beim FC Everton (1:1) wegen einer Krankheit gefehlt. Er soll sich nun nach Angaben eines Clubsprechers komplett auskurieren. Der frühere Bremer Mertesacker habe zuletzt einfach nur viele Partien bestritten, erklärte Wenger.

„Wir haben den Luxus, das tun zu können“, betonte der Franzose. „Aber genauso die Notwendigkeit, das Spiel zu gewinnen. Ich habe versucht, die richtige Balance zu finden zwischen dem Schonen von Spielern und einem immer noch wettbewerbsfähigen Team.“ Die Gunners stehen in der Gruppe B als Achtelfinalist fest, sie liegen einen Punkt hinter dem FC Schalke 04. Im Kampf um den Gruppensieg sind sie auf einen Patzer des Bundesligisten in Montpellier angewiesen.

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

dpa

Kommentare