Ballon d'Or im Wandel der Zeit

Weltfußballer: Es begann in einem Wohnzimmer

Zürich - Die Weltfußballer-Gala der FIFA gleicht einem Spektakel. Begonnen hat das "Ballon d'Or"-Märchen aber in einem Wohnzimmer.

Sir Stanley Matthews musste noch seine gute Stube herrichten. Für seine überragenden Auftritte im Trikot des FC Blackpool und der englischen Nationalmannschaft sollte der Flügelstürmer mit einer neuen, einer ganz besonderen Trophäe geehrt werden - und seine Kleinstadtwohnung in der Küstenstadt war damals, 1956, der rechte Rahmen. Aus den Händen von Bürgermeister Herbert Henson bekam Matthews: Einen kleinen goldenen Fußball, als bester Fußballer von Europa.

Rund 58 Jahre später würde das Wohnzimmer des im Jahr 2000 verstorbenen Briten, gegen den auf dem Rasen laut `Kaiser“ Franz Beckenbauer „alle machtlos“ waren, nicht einmal genügend Platz für alle Nominierten der großen Ballon-d'Or-Gala des Weltverbandes FIFA bieten. Die Auszeichnung der weltbesten Spieler des vergangenen Kalenderjahres gleicht längst einem Spektakel - der Rahmen der Gala, die am Montagabend wieder in Zürich stattfand, kommt einer Filmpreisverleihung immer näher.

Vor dem unter Denkmalschutz stehenden Kongresshaus liegt natürlich ein roter Teppich, Trikot und Stutzen werden gegen Smoking und Ballkleid getauscht. 50 Fernsehstationen übertragen die Gala in alle Ecken der Welt, die FIFA teilte den akkreditierten Journalisten vorsorglich mit, es gebe kaum Platz für Interviews.

Dabei hat das Renommee des Preises, der jahrzehntelang von Journalisten an europäische Spieler vergeben wurde, in der Vergangenheit etwas gelitten. Statt nur ein Ballon d'Or wurden am Montag gleich acht Ehrungen verteilt.

Erst 1991 führte die FIFA offiziell den Titel des „Weltfußballers“ ein, damals noch als Konkurrenzprodukt der europäischen Variante. Gewählt wurde von allen Nationaltrainern, erster und bisher einziger deutscher Titelträger war 1991 Lothar Matthäus, der 1990 auch den Goldenen Ball gewonnen hatte. Nach der EM 1996 errang Matthias Sammer als letzter Deutscher diese Trophäe als Europas Spieler des Jahres.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

14 Jahre später, wohl auch im Zuge der weiter steigenden Ansprüche an die Veranstaltung verkaufte der Eigentümer von France Football auch den Titel Ballon d'Or an die FIFA. Die Flug- und Unterbringungskosten für die Stars, die Saalmiete und die Speisen für die Gäste waren dem Blatt zu hoch geworden. Der Vertrag gilt zunächst bis 2015.

Seitdem bestimmt eine Mischung aus gut fünf Dutzend Journalisten, den Nationaltrainer und den Kapitänen der 209 FIFA-Mitgliedsverbände den Weltfußballer, der mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet wird. Die Europäische Fußball-Union vergibt zudem seit 2011 erneut eine Auszeichnung für den besten Spieler des Kontinents.

Was sich in all den Jahren allerdings nicht geändert hat, steht auch bei den Nachfahren von Sir Stanley Matthews noch im Wohnzimmer. Seit jeher besteht der Goldene Ball aus zwei kupfernen Halbkugeln, ist 31 Zentimeter hoch und je 23 Zentimeter breit und tief. Immerhin.

Die Entscheidung im Live-Ticker.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare