Wegen van Gaal: Ajax-Aufsichtsrat tritt zurück

+
Louis van Gaal.

Amsterdam  - Im Dauerstreit beim niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam hat der umstrittene Aufsichtsrat nun seinen Rücktritt angekündigt. Was Ex-Bayern-Coach van Gaal damit zu tun hat:

Wie der Club am Donnerstag auf seiner Homepage mitteilte, seien der Gremiums-Vorsitzende Steven ten Have und seine drei Kollegen Edgar Davids, Marjan Olfers und Paul Römer bereit, ihre Ämter so schnell wie möglich niederzulegen.

Das Quartett reagiert damit auf ein Gerichtsurteil vom Dienstag, in dem die Ernennung von Louis van Gaal zum neuen Generaldirektor für ungültig erklärt worden war, weil in Johan Cruyff das fünfte Aufsichtsratsmitglied übergangen worden sei. Cruyff, der als Intimfeind van Gaals gilt, hatte genau aus diesem Grund gegen die Ernennung des ehemaligen Trainers von Bayern München geklagt. Auch die Berufung von Martin Sturkenboom zum Direktor hatte das Gericht in Amsterdam aufgehoben.

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Ten Have und seine Mitstreiter kommen mit ihrem Rücktritt einer Abberufung durch die Vereinigung der Anteilseigner zuvor. Es galt als sicher, dass die Vereinigung den Aufsichtsrat auf einer Versammlung an diesem Freitag abberufen hätte. Das Treffen wurde nach den aktuellen Entwicklungen abgesagt. Sobald Nachfolger gefunden sind, werden ten Have und Co. abtreten.

Damit ist bei Ajax der Weg für Cruyff frei. Der Vize-Weltmeister wird seinen Posten im Aufsichtsrat zwar ebenfalls räumen, als wichtigster Berater des Traditionsclubs in Zukunft aber die Fäden in der Hand halten. Die niederländische Fußball-Legende konnte sich bei seinem Kampf gegen van Gaal auf die Unterstützung von zahlreichen Jugendtrainern und auch von Chefcoach Frank de Boer verlassen.

dpa

Kommentare