Vogts: Poldi überragend, aber lauffaul

+
Berti Vogts ist Trainer der Nationalmannschaft von Aserbaidschan.

Baku - Berti Vogts hat Nationalspieler Lukas Podolski kritisiert und dessen mangelnde Laufbereitschaft mitverantwortlich für das Scheitern des DFB-Teams im EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) gemacht.

„Man kritisiert immer den Abwehrblock, das ist nicht richtig. Die Abwehr beginnt bei Podolski“, sagte Vogts in einem Interview am Rande der U17-WM der Frauen in Aserbaidschans Hauptstadt Baku: „Wenn der den Ball verliert, muss er mal hinterherlaufen.“

Er sei daher „froh“ über Podolskis Weggang von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln zum englischen Spitzenklub FC Arsenal. In Köln habe Podolski, der ein überragender Fußballer sei, „zu viele Freunde gehabt“, sagte der aserbaidschanische Nationaltrainer: „Ich hoffe, dass die alle in Köln geblieben sind. Bei Arsenal hat er (Podolski, d. Red.) mit Arsene Wenger einen Trainer, bei dem er auch mal auf dem Trainingsplatz hart arbeiten muss. Da wird er jetzt wirklich zu einem Profi erzogen.“

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare