VfB-Hooligans überfallen Dortmunder Fanbus

Heilbronn - Neue Form von Fußball-Gewalt: Vermummte Anhänger des VfB Stuttgart haben am Samstag einen Reisebus mit Fans von Borussia Dortmund auf einer Autobahnraststätte nahe Stuttgart überfallen.

Das teilten die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Polizei Stuttgart am frühen Sonntagmorgen mit.

Die Dortmunder Fans hatten gerade ihre Pause beendet und wollten weiterfahren, als plötzlich zehn bis zwölf Vermummte auf den Bus zustürmten. Als der Bus anfuhr, traten die Angreifer gegen das Fahrzeug und öffneten den Kofferraum, um an Fanutensilien zu gelangen.

Anschließend kam es laut Polizeiangaben auf der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart zu einer Verfolgungsjagd: Drei Autos mit Heilbronner Kennzeichen, in denen sich vermutlich die Angreifer befanden, rasten hinter dem Fan-Bus her. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm einen 21 Jahre alten Mann fest, der inzwischen wieder auf freiem Fuß ist. An dem Reisebus entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Das Spiel des VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund vor 60 000 Zuschauern endete 1:1 (1:1).

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare