BVB vergisst Torschützen Gündogan in Fürth

Fürth - Im Siegesrausch nach dem 1:0-Sieg im DFB-Pokal-Halbfinale hat Borussia Dortmund seinen Matchwinner Ilkay Gündogan in Fürth zunächst vergessen. Der Spieler reagiert konsterniert.

In der 120. Minute stand Ilkay Gündogan noch im Mittelpunkt des Dortmunder Pokalglücks, wenige Stunden später hatten ihn seine Kollegen bereits wieder vergessen. Ohne den 21 Jahre alten Matchwinner war der Mannschaftsbus des Fußball-Bundesliga-Spitzenreiters nach dem Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0 nach Verlängerung) in Richtung Flughafen aufgebrochen. Wie der RevierSport berichtete stammelte Gündogan mit seinem Rollkoffer in der Hand nur: „Das muss doch irgendjemandem auffallen. Das kann doch nicht wahr sein.“

Nach 120 Minuten: Dortmund im Pokalfinale

Nach 120 Minuten: Dortmund im Pokalfinale

Als ein hilfsbereiter Franke dem Mittelfeldspieler anbot, ihn zum Nürnberger Flughafen zu chauffieren, bog der BVB-Bus allerdings um die Ecke - Gündogans Teamkollegen war das Fehlen des Siegtorschützen noch rechtzeitig aufgefallen.

sid

Rubriklistenbild: © Getty

Kommentare