"Unnötig": Heynckes rüffelt Schweini

München - Bei der Pressekonferenz nach dem Bayern-Sieg zeigte sich Jupp Heynckes zufrieden mit der Leistung seines Teams - doch er hatte auch etwas zu bemängeln.

Herr Heynckes, wie bewerten Sie den 2:0-Sieg Ihrer Mannschaft bei Olympique Marseille?

Jupp Heynckes: Wir haben unser Ziel erreicht, zu gewinnen - und das auch noch zu Null. Es war ein verdienter Sieg und eine souveräne Vorstellung - bis auf wenige Ausnahmen.

Franck Ribéy wirkte bei seiner Rückkehr nach Marseille sehr gehemmt. Wie haben Sie seine Leistung gesehen?

Heynckes: Das sehe ich ganz anders. Franck war sehr motiviert, er hat ein gutes Spiel gemacht. Wenn man bedenkt, dass er nicht gerade freundlich empfangen wurde, bin ich mit seiner Leistung sehr zufrieden.

Das sind Sie wahrscheinlich auch mit Ihrem Torwart Manuel Neuer?

Heynckes: Manuel ist ein Garant für die Defensive, für Zu-Null-Spiele. Das hat er in den letzten Wochen gezeigt. Er ruht in sich, ist souverän und pariert in den entscheidenden Momenten die Bälle, die notwendig sind.

Bastian Schweinsteiger hat sich bei seiner Rückkehr eine Gelbe Karte eingehandelt und ist nun im Rückspiel gegen Marseille gesperrt. Was haben Sie ihm gesagt?

Heynckes: Ich muss allgemein bemängeln, dass wir uns fünf Gelbe Karten eingehandelt haben. Die von Bastian ist völlig unnötig, er ist gerade genesen und braucht Spielpraxis. Und Spielpraxis hätte er gegen Marseille im Rückspiel bekommen. Ich habe ihm gesagt, er hätte das Tempo aufnehmen müssen.

Wie groß ist beim FC Bayern und bei Ihnen schon die Vorfreude auf ein mögliches Halbfinale gegen Real Madrid?

Heynckes: Wir müssen erst einmal das Rückspiel gegen Marseille spielen. Wir haben noch 90 Minuten vor uns. Da ist es viel zu früh, schon jetzt über das Halbfinale und Madrid zu sprechen. Wir sollten uns alle nicht unter Druck setzen lassen. Wir haben wahnsinnige Aufgaben vor uns, dürfen aber nicht jetzt schon an ein Halbfinale oder ein Pokalfinale denken. Das ist gespeichert und wird hervorgeholt, wenn es soweit ist.

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

Sie haben aber doch nicht ernsthaft Zweifel daran, dass der FC Bayern das Halbfinale erreicht?

Heynckes: Das hat nichts mit Zweifeln zu tun, sondern mit Respekt für den Gegner. Zu einem Viertelfinale gehören immer noch zwei Spiele, dann wird abgerechnet.

„Am Samstag tritt Ihre Mannschaft zum Derby beim 1. FC Nürnberg an. Wird es schwer fallen, die Konzentration dafür hochzuhalten?“

Heynckes: „Nürnberg ist eine Mannschaft, die nicht unten reinrutschen will. Es ist schwierig, wir haben wenig Zeit zu regenerieren. Aber die Spieler haben gezeigt, dass sie sich auf den Punkt konzentrieren können. Das wird auch am Samstag der Fall sein.“

„Hoffen Sie darauf, dass Borussia Dortmund vielleicht mal schwächelt?“

Heynckes: „Wir fokussieren uns nur auf uns. Wir müssen unsere Spiele gewinnen, alles andere liegt nicht in unserer Hand.“

aufgezeichnet von Thomas Niklaus in der Pressekonferenz (SID)

Kommentare