Panzergranate im Union-Stadion entdeckt

+
Das Stadion an der Alten Försterei in Berlin, Heimspielstätte des 1. FC Union.

Berlin - Bei den Umbauarbeiten im Berliner Stadion An der Alten Försterei ist eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Wie der Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin auf seiner Homepage mitteilte, sei das sowjetische Geschoss bei Aushubarbeiten für die neue Haupttribüne entdeckt worden. Die Granate wurde umgehend von Kampfmittelexperten geborgen.

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Am Donnerstag hatte Union die Baugenehmigung für die neue Haupttribüne erhalten. In den vergangenen Wochen hatten Anhänger des Vereins bereits mit dem Abriss der alten Sitzplatztribüne begonnen. Die neue Tribüne, die künftig über 3500 Zuschauern Platz bieten soll wird bei laufendem Spielbetrieb errichtet. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro. Die Kapazität des Stadions sinkt wegen der Bauarbeiten in der kommenden Spielzeit auf 16 750 Plätze.

dpa

Kommentare