2. Bundesliga

Union beendet Talfahrt - Fortuna siegt

+
Der Berliner Torschütze Benjamin Köhler (3.v.r) jubelt mit der Mannschaft über das Tor zum 0:4.

Köln - Union Berlin und Fortuna Düsseldorf waren am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga die großen Gewinner. Beide feierten Siege.

Berlin meldete sich durch einen 4:0 (2:0)-Erfolg beim VfL Bochum nach zuletzt vier Pleiten in Serie und insgesamt sechs Spielen ohne Sieg zumindest vorläufig im Kreis der Kandidaten für die Aufstiegsrelegation zurück, Düsseldorf feierte im zweiten Spiel unter Interimscoach Oliver Reck durch ein 3:1 (1:1) bei Schlusslicht Energie Cottbus den zweiten Sieg und rückte nach seiner vorherigen Talfahrt schon wieder in die obere Tabellenhälfte vor.

Bei Berlins viertem Auswärtssieg der Saison wies Christopher Quiring seinem Team mit einem Doppelpack schon vor der Pause (13. und 36.) den Weg aus der Krise. Das Bochumer Heimdebakel vor 13.117 Zuschauern besiegelten nach dem Seitenwechsel Simon Terodde (47.) und Benjamin Köhler (53.). Bochum, das in nunmehr sechs Heimspielen nur einen Sieg feierte, tritt nach seiner vierten Pleite auf eigenem Platz im unteren Tabellenmittelfeld auf der Stelle und spürt weiter den Sog der Abstiegszone.

Düsseldorf setzte bei Kellerkind Cottbus, das im fünften Spiel unter dem neuen Coach Stephan Schmidt die fünfte Niederlage und insgesamt sogar die siebte Pleite in Serie quittieren musste, seinen Aufwärtstrend nach der Trennung von Mike Büskens fort. Beim zweiten Auswärtssieg der Rheinländer trafen nach der Energie-Führung durch Amin Affane (7.) eine Woche vor dem Derby gegen Spitzenreiter 1. FC Köln Erwin Hoffer (11.) sowie Charlison Benschop (63.) und Tugrul Erat (83.) vor 7056 Besuchern für die Gäste.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare