Raten Sie mal, wer ganz vorn liegt

Umsatzstärkste Klubs: Bayern unter Top 5

+
Die Bayern rangieren in der Liste auf dem 4. Platz

Düsseldorf/Berlin - Bayern München spielt im Ranking der umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt weiter bei den Champions vorne mit. Raten Sie mal, wer ganz vorn liegt.

In der zum 16. Mal von der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte erstellten Rangliste rangiert der deutsche Rekordmeister erneut an vierter Stelle und ist mit einem Umsatz von 368,4 Millionen Euro der einzige deutsche Verein unter den Top Ten.

Den Bayern gelang in der vorherigen Spielzeit ein Umsatzsprung um 15 Prozent (47 Millionen) - obwohl sie zum zweiten Mal hintereinander titellos blieben. Maßgeblich für die Steigerung war unter anderem das Erreichen des „Finals dahoam“ in der Champions League. Außerdem steigerten die Bayern ihre kommerziellen Erlöse aus Sponsoring und Merchandising auf über 200 Millionen Euro - eine Zahl, die auf diesem Sektor noch kein Top-Club erreicht hat.

Der deutsche Branchenführer stehe „wirtschaftlich besser da denn je und verfügt über ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept“, heißt es in der am Donnerstag vorgestellten Studie. Dazu trage auch die Verpflichtung des Trainer-Stars Josep Guardiola bei.

Weltweiter Umsatzkrösus ist nach Deloitte-Angaben vom Donnerstag wieder der spanische Meister Real Madrid, der mit 512,6 Millionen Euro als erster Club die halbe Milliarde übertraf. Zweiter ist der FC Barcelona (483,0 Millionen) vor Manchester United (395,9).

Hier finden Sie die ganze Top 20:

Die 20 umsatzstärksten Klubs der Welt

Neue Rangliste: Die 20 umsatzstärksten Klubs der Welt

dpa

Kommentare