Nur jeder Dritte fordert weitere Bayern-Transfers

Umfrage: Löw Favorit für Heynckes-Nachfolge

+
Joachim Löw und Jupp Heynckes (Archivfoto)

Köln - In einer repräsentativen Umfrage zu den Wunsch-Nachfolgern für Jupp Heynckes beim FC Bayern belegt Joachim Löw Platz 1. Auch zum Thema Transfers nahmen die Befragten Stellung.

Borussia Dortmund hat für die Deutschen trotz der Meister-Titel in den beiden vergangenen Spielzeiten nicht das Zeug zur Ablösung von Bayern München als Branchenführer der Fußball-Bundesliga. In einer repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) durch das Dortmunder Meinungsforschungsinstitut promit sahen lediglich 27,4 Prozent der Befragten die Westfalen als Abonnementmeister für die kommenden Jahre. 38,3 Prozent erwarteten keine anhaltende Dominanz des Double-Gewinners.

Für München sieht nach drei zweiten Plätzen in der zurückliegenden Saison entsprechend auch nicht einmal jeder Dritte (31,1 Prozent) die Notwendigkeit zur Verpflichtung von neuen Spielern. 42,0 Prozent erachten den Bayern-Kader für ausreichend stark.

Einen idealen Kandidaten für die sportliche Leitung beim deutschen Rekordmeister nach dem voraussichtlichen Ende der Ära von Trainer Jupp Heynckes 2013 sehen die Deutschen momentan noch nicht. Mit 14,5 Prozent ist der derzeitige Bundestrainer Joachim Löw noch der meistgenannte Coach vor Dortmunds Meister-Coach Jürgen Klopp (12,5 Prozent). Über 40 Prozent der Befragten hatten keine Meinung zur Heynckes-Nachfolge.

sid

Nackte mit Bodypaintings und enge Polska-Tops: So sexy ist die EM - Mit neuen Fotos

Sie zieht sich gleich aus: So sexy war die letzte EM

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare