UEFA: Matip-Sperre vertagt

+
Die Matip-Sperre sorgt für einen Streit zwischen Schalke 04 und der UEFA.

Köln - Die UEFA hat die Entscheidung über eine Sperre von Joel Matip vom Bundesligisten Schalke 04 auf nächste Woche verschoben. Eigentlich sollte das Urteil am Freitag fallen.

Matip war im Hinspiel der Europa League vor einer Woche bei Twente Enschede (0:1) unberechtigterweise vom Platz geflogen. Gegen eine automatische Sperre von einem Spiel hatte Schalke erst Einspruch eingelegt und war, nachdem dieser abgewiesen wurde, erfolgreich in die Berufung gegangen, sodass Matip beim Rückspiel am Donnerstag (4:1) mitwirken konnte. Ob der Nationalspieler Kameruns im Europa-League-Viertelfinale gegen Athletic Bilbao (29. März) auflaufen darf, soll in der nächsten Woche entschieden werden.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Derweil plagen Schalkes Trainer Huub Stevens vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) beim 1. FC Kaiserslautern einige Personalsorgen. So musste der Spanier Jurado die Trainingseinheit am Freitag mit Oberschenkelproblemen abbrechen. Jermaine Jones (muskuläre Probleme) und Raul (Fußprellung) sind leicht angeschlagen. Die beiden Innenverteidiger Christoph Metzelder und Benedikt Höwedes (beide Muskelfaserriss) stehen defintiv nicht zur Verfügung.
SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare