Überraschungen im U21-Kader

+
Bernd Leno

Düsseldorf/Frankfurt/Main - Ohne den noch nicht fitten Kapitän und mit zwei neuen Torhütern startet die U 21-Auswahl des DFB in das erste Pflichtspiel des Jahres.

Mit einem Sieg im EM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland am nächsten Mittwoch in Halle/Saale (18.15 Uhr/Sport1) kann die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion die Qualifikation für die Playoffs zur Endrunde 2013 in Israel perfekt machen. Dabei setzt der DFB-Coach mit dem Gladbacher Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno (Bayer Leverkusen) auf zwei neue Torhüter, verzichten muss der Trainer auf Spielführer Lewis Holtby und Patrick Herrmann.

Überraschend stehen die beiden bisherigen Torhüter Oliver Baumann (SC Freiburg) und Kevin Trapp (1. FC Kaiserslautern) nicht im Aufgebot. “Wir haben derzeit vier Stammtorhüter aus der Bundesliga in unserem Blickfeld und daher ein Luxusproblem auf der Torwartposition“, sagte Adrion. “Wir nutzen die Möglichkeit, frische Eindrücke zu sammeln und uns in Hinblick auf die Playoffs bestmöglich aufzustellen“, meinte der DFB-Coach.

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der A-Nationalelf

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Die DFB-Auswahl führt die Qualifikationsgruppe 1 souverän mit elf Punkten Vorsprung vor Bosnien und Weißrussland an, die beide eine Partie weniger bestritten haben. Das Hinspiel in Griechenland gewann die deutsche Mannschaft im November nach einer spannenden Schlussphase mit 5:4. “Das Hinspiel war ein packender Vergleich, und ich bin sicher, dass wir wieder unser ganzes Potenzial ausschöpfen müssen, um das Spiel zu gewinnen. Ein Sieg ist das Ziel für uns, damit wir als Tabellenführer im Herbst 2012 in die Playoffs gehen können“, forderte Adrion.

Tor: Bernd Leno (Bayer 04 Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach)

Abwehr: Marc Hornschuh (FC Ingolstadt), Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach), Sebastian Jung (Eintracht Frankfurt), Jan Kirchhoff (FSV Mainz 05), Sebastian Neumann (Hertha BSC Berlin)

Mittelfeld: Daniel Didavi (1. FC Nürnberg), Patrick Funk (FC St. Pauli), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Moritz Leitner (Borussia Dortmund), Christoph Moritz (FC Schalke 04), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Kevin Vogt (VfL Bochum), Boris Vukcevic (1899 Hoffenheim)

Angriff: Maximilian Beister (Fortuna Düsseldorf ), Alexander Esswein (1. FC Nürnberg), Pierre-Michel Lasogga (Hertha BSC Berlin), Peniel Mlapa (1899 Hoffenheim), Kevin Volland (TSV 1860 München)

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare