AS Rom überraschend raus - Lazio und Stoke weiter

+
Die Bratislava-Spieler lassen ihren Coach Vladimir Weiss nach dem Triumph über den AS Rom hochleben

München - Der AS Rom hat überraschend die Gruppenphase der Europa League verpasst. Stadtrivale Lazio Rom feierte ein Schützenfest: die Ergebnisse im Überblick.

Fußball total in der Europa-League-Qualifikation - 38 Spiele in der Playoff-Runde. Lazio Rom, das ohne den ehemaligen Bayern-Star Miroslav Klose angetreten war, ließ nach dem 6:0 (2:0)-Erfolg im heimischen Olympiastadion vor einer Woche nun auch bei Rabotnicki Skopje nichts anbrennen. Durch zwei Tore von Tommaso Rocchi (23./77.) und dem Brasilianer Hernanes (74.) siegten die Römer deutlich mit 3:1 (1:1) gegen die Mazedonier und zogen problemlos in die Gruppenphase ein.

Überraschend ausgeschieden ist dagegen der AS Rom, der nach der 0:1-Niederlage bei Slovan Bratislava daheim nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus kam. Zwar gingen die Römer durch Simone Perrotta (11.) früh in Führung, doch Peter Stepanovsky erzielte acht Minuten vor dem Spielende den umjubelten Ausgleich für die Slowaken.

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Stoke City musste im Rückspiel gegen den FC Thun ohne den gesperrten Robert Huth im Britannia Stadium antreten. Matthew Upson (25.), Kenwyne Jones (31./72.) und Glen Whelan (38.) sorgten bei einem Gegentreffer von Andreas Wittwer (77.) für einen klaren 4:1 (3:0)-Sieg, nachdem die Engländer bereits das Hinspiel mit 1:0 erfolgreich für sich gestalten konnten.

In Roberto Hilbert hat ein weiterer Deutscher die Gruppenphase der Europa League erreicht. Trotz einer 0:2 (0:0)-Niederlage beim russischen Vertreter Alania Wladikawkas setzte sich Besiktas Istanbul in der Endabrechnung durch. Das Hinspiel hatten die Türken 3:0 für sich entschieden. Die Tore am Donnerstagabend machten Georgi Gabulov (81.) und Danilo Montecino Neco (88.). Hilbert saß die gesamten 90 Minuten auf der Bank.

Für Austria Wien brachte der Abend ebenfalls den erhofften Erfolg. Die Österreicher haben die Gruppenphase erreicht. Zwar unterlagen die Wiener im Rückspiel gegen Mainz-Bezwinger Gaz Metan Medias (Rumänien) mit 0:1 (0:1), profitierten jedoch vom 3:1 (2:1)-Heimsieg im Hinspiel vor einer Woche. “Medias hat heute großen Druck entwickelt, uns Probleme bereitet und schlussendlich ist die etwas glücklichere Mannschaft in die Gruppenphase eingezogen“, sagte Austria-Trainer Karl Daxbacher.

Dem österreichischen Vizemeister RB Salzburg gelang durch ein Tor von Martin Hinteregger (51. Minute) gegen Omonia Nikosia ein 1:0 (0:0)-Erfolg. Dank des im Hinspiel in Zypern bei der 1:2-Niederlage erzielten Auswärtstores zogen die Salzburger ebenfalls in die nächste Runde ein.

Dem FC Sion gelang gegen Celtic Glasgow ein überraschender 3:1 (1:0)-Heimerfolg. Die Tore für die Schweizer erzielten Pascal Feindouno (3., 63.) sowie Giovanni Sio (82.); Charlie Mulgrew machte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 (78.). Die Schotten mussten wegen einer Roten Karte für Daniel Majstorovic bereits ab der zweiten Spielminute mit zehn Mann auskommen. Das Hinspiel hatte 0:0 geendet.

Die Young Boys aus Bern müssen dagegen die Hoffnungen auf zusätzliche Einnahmen begraben. Der Schweizer Vertreter kam daheim zu einem 2:2 (0:1) gegen Sporting Braga, nachdem das Hinspiel in Portugal 0:0 geendet hatte.

Alle Ergebnisse

Donnerstag 25. August

SCHALKE 04 - HJK Helsinki (0: 2) ................................ 6:1 (2:1)

FC Sevilla - HANNOVER 96 (1: 2) .................................. 1:1 (1:1)

Spartak Moskau - LEGIA WARSCHAU (2: 2) ........................... 2:3 (2:2)

Dinamo Bukarest - WORSKLA POLTAWA/Ukraine (1: 2).................. 2:3 (1:1)

STADE RENNES - Roter Stern Belgrad (2: 1) ........................ 4:0 (2:0)

PSV EINDHOVEN - SV Ried (0: 0) ................................... 5:0 (0:0)

DYNAMO KIEW - Litex Lowetsch 2: 1 ................................ 1:0 (0:0)

Gaz Metan Medias/Rumänien - AUSTRIA WIEN (1: 3) .................. 1:0 (1:0)

Alanija Wladikawkas/Russland - BESIKTAS ISTANBUL (0: 3) .......... 2:0 (0:0)

Spartak Trnava/Slowakei - LOKOMOTIVE MOSKAU (0: 2) ............... 1:1 (1:0)

AEK LARNACA - Rosenborg Trondheim (0: 0) ......................... 2:1 (1:0)

Dynamo Tiflis - AEK ATHEN (0:1) ....................... 1:1 (1: 0, 1:0) n.V.

HAPOEL TEL AVIV - FK Ekranas (0: 1) .............................. 4:0 (1:0)

ZSKA Sofia - STEAUA BUKAREST (0: 2) .............................. 1:1 (0:0)

Young Boys Bern - SC BRAGA (0: 0) ............................... 2:2 (0:1)

RAPID BUKAREST - Slask Breslau (3: 1) ............................ 1:1 (1:0)

Sparta Prag - FC VASLUI (0: 2) ................................... 1:0 (0:0)

Panathinaikos Athen - MACCABI TEL AVIV (0: 3) .................... 2:1 (0:0)

Helsingborg IF - STANDARD LÜTTICH (0: 1) ......................... 1:3 (0:2)

Vitoria Guimaraes - ATLETICO MADRID (0: 2) ....................... 0:4 (0:2)

Partizan Belgrad - SHAMROCK ROVERS (1:1) .............. 1:2 (1: 1, 1:0) n.V.

RSC ANDERLECHT - Bursaspor (2: 1) ................................ 2:2 (1:1)

Glasgow Rangers - NK MARIBOR (1: 2) .............................. 1:1 (0:0)

Dnjepr Dnjepropetrowsk - FC FULHAM (0: 3) ........................ 1:0 (1:0)

FC SION - Celtic Glasgow (0: 0) .................................. 3:1 (1:0)

FC BRÜGGE - FC Sestaponi (3: 3) .................................. 2:0 (2:0)

AS Rom - SLOVAN BRATISLAVA (0: 1) ................................ 1:1 (1:0)

Rabotnicki Skopje - LAZIO ROM (0: 6) ............................. 1:3 (1:1)

FC Sochaux - METALIST CHARKOW (0: 0) ............................. 0:4 (0:3)

AZ ALKMAAR - lesunds FK/Norwegen (1: 2) ......................... 6:0 (2:0)

BIRMINGHAM CITY - Nacional Funchal (0: 0) ........................ 3:0 (2:0)

STOKE CITY - FC Thun (1: 0) ...................................... 4:1 (3:0)

PARIS ST. GERMAIN - FC Differdingen (4: 0) ....................... 2:0 (0:0)

Karpati Lwiw/Ukraine - PAOK SALONIKI (0: 2) ...................... 1:1 (1:0)

TOTTENHAM HOTSPUR - Heart of Midlothian (5: 0) ................... 0:0

RB SALZBURG - Omonia Nikosia (1: 2) .............................. 1:0 (0:0)

Sporting Lissabon - FC Nordsj‘lland (0: 0) ....................... (22.15)

Trabzonspor - ATHLETIC BILBAO (0: 0) ............................. *

* Bilbao zieht kampflos in die Gruppenphase ein, da Trabzonspor den türkischen Meister Fenerbahce in der Champions League ersetzt.

Die Mannschaften in VERSALIEN haben die Gruppenphase erreicht.

Die Auslosung zur Gruppenphase findet am 26. August in Nyon statt.

dapd/sid

Kommentare