Arrigo peitscht Team alleine zum Sieg

Er ist Italiens großer Fan-Held

+
Arrigo Brovedani war der einzige Udine-Fan beim Auswärtsspiel in Genua.

München - Arrigo Brovedani ist der neue Fan-Held Italiens. Der Anhänger von Udinese Calcio peitschte seine Mannschaft beim Auswärtsspiel in Genua alleine zum Sieg.

Beim 2:0-Auswärtssieg von Udinese Calcio bei Sampdoria Genua rückte das Ergebnis schnell in den Hintergrund. Die Medien in Italien und Europa bejubeln anstatt des Siegers den Edelfan Arrigo Brovedani. Der Weinhändler aus Udine hatte am Montag geschäftlich in Genua zu tun und besuchte anschließend die Partie Genua gegen Udinese. Allerdings war er der einzige Fan, der den 500 km langen Weg nach Genua auf sich genommen hat.

Die Ordner aus Genua boten ihm an, den verwaisten Block zu verlassen und stattdessen auf der Haupttribüne Platz zu nehmen. Dies lehnte Brovedani aber ab. Stattdessen wollte er im Gästeblock alleine die Stellung halten und seine Mannschaft anfeuern.

Anfängliche Beschimpfungen der Sampdoria-Fans schlugen schnell in Sympathie um. Zwischenzeitlich besangen und beklatschten sie sogar den einsamen Udinese-Anhänger. "Sie zollten mir den maximalen Respekt. Fantastisch", jubelt er in einem Interview mit BBC. Nach Spielende verneigten sich auch die Offiziellen von Sampdoria Genau vor Brovedani. Er bekam Getränke, ein Abendessen und ein Clubshirt spendiert.

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Liebe unter die Haut geht

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Leidenschaft unter die Haut geht

jb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare