U21-Kader: Ein Rückkehrer, ein Neuling

+
Ilkay Gündogan, hier bei der A-Nationalelf, ist wieder bei der U21 angekommen

Frankfurt/Main - DFB-Trainer Rainer Adrion kann für die EM-Qualifikationsspiele gegen San Marino (1. September) und in Weißrussland (6. September) wieder mit Ilkay Gündogan planen.

Der Fußballprofi von Borussia Dortmund stand zuletzt im A-Aufgebot. Zudem wurde der Mönchengladbacher Torhüter Marc-Andre ter Stegen als dritter Schlussmann erstmals in die deutsche U21-Auswahl berufen. Im 23er-Kader stehen auch wieder die Bochumer Kevin Vogt und Matthias Ostrzolek sowie Maximilian Beister (Fortuna Düsseldorf) und BVB-Profi Daniel Ginczek.

Mit dabei ist Kapitän Lewis Holtby (FC Schalke 04), der die Mannschaft im ersten Qualifikationsspiel gegen Zypern mit zwei Treffern zum 4:1-Erfolg führte. Adrion ist froh, in Gündogan wieder einen starken Spieler zusätzlich im Team zu haben. “Er hat sich bei der Nationalmannschaft gut präsentiert und kann nun seine Entwicklung in unserem Team fortsetzen“, sagte der DFB-Coach am Freitag.

Nach dem Doppelspieltag gegen San Marino und Weißrussland stehen für die deutsche Mannschaft noch weitere vier Spiele in diesem Jahr auf dem Programm: gegen Bosnien (6. Oktober), in San Marino (10. Oktober), gegen Griechenland (11. November) und Zypern (15. November).

Das Aufgebot der deutschen U21-Auswahl

Tor: Baumann (SC Freiburg), Trapp (1. FC Kaiserslautern), ter Stegen (Borussia Mönchengladbach)

Abwehr: Jantschke (Borussia Mönchengladbach), Kirchhoff (FSV Mainz 05), Rausch (Hannover 96), Hornschuh (Borussia Dortmund), Jung (Eintracht Frankfurt), Neumann (Hertha BSC), Ostrzolek (VfL Bochum), Sobiech (FC St. Pauli)

Mittelfeld: Holtby, Draxler (beide FC Schalke 04), Rudy (1899 Hoffenheim), Beister (Fortuna Düsseldorf), Funk (FC St. Pauli), Gündogan, Leitner (beide Borussia Dortmund), Vogt (VfL Bochum)

Angriff: Esswein (1. FC Nürnberg), Lasogga (Hertha BSC), Mlapa (1899 Hoffenheim), Ginczek (Borussia Dortmund)

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Kommentare