Traumeinstand für Vidal im neuen Juve-Stadion

+
Der ehemalige Leverkusener Arturo Vidal hat einen Traumeinstand bei Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin gefeiert

Turin - Der ehemalige Leverkusener Arturo Vidal hat einen Traumeinstand bei Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin gefeiert. Nach nur sechs Minuten auf dem Spielfeld schoss er sein erstes Tor.

Beim 4:1 der alten Dame zum Saisonauftakt der Serie A gegen den FC Parma gelang dem chilenischen Nationalspieler, der im Sommer vom deutschen Vizemeister Bayer Leverkusen zu Juve gewechselt war, sechs Minuten nach seiner Einwechslung der dritte Treffer für die Gastgeber.

Die besten Namen für Thekentruppen

Dynamo Tresen - Juventus Urin: Die besten Namen für Thekentruppen

Zuvor hatten Stephan Lichtsteiner (16.) und Simone Pepe (58.) im neuen Juve-Stadion für die Hausherren getroffen, den Schlusspunkt setzte Claudio Marchisio (83.). Der neue Juve-Trainer Antonio Conte musste sich in der Schlussminute aber dennoch einmal ärgern, als sich Paolo De Ceglie durch ein grobes Foulspiel die Rote Karte eingehandelt hatte. Sebastian Giovinco verwandelte den fälligen Elfmeter (90.). Der frühere Münchner Luca Toni sowie der ehemalige HSV-Profi Eljero Elia saßen 90 Minuten auf der Bank.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare