Trainereinstand für Arnesen - Hält die Bayern-Serie?

+
Frank Arnesen hält den Bankplatz für Thorsten Fink warm

Düsseldorf - Frank Arnesen nimmt am Wochenende auf der Trainerbank des Hamburger SV Platz. Er ist nicht der einzige, der am Bundesliga-Wochenende im Fokus steht: die große Vorschau.

Nach den glanzvollen Auftritten der Bayern-Profis in der Fußball-Nationalmannschaft peilt der deutsche Rekordmeister auch in der Liga das nächste Erfolgserlebnis an. Am Tabellenende setzt der Hamburger SV auf Übergangs-Teamchef Frank Arnesen, ehe in der kommenden Woche Thorsten Fink das Kommando übernimmt. Im Verfolger-Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen steht das Duell der Nachwuchstorhüter Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno im Mittelpunkt.

Mit dem bislang besten Aufsteiger Hertha BSC kehren Trainer Markus Babbel und die Profis Thomas Kraft, Christian Lell und Andreas Ottl zum FC Bayern zurück. Der frühere Nationalspieler Babbel bezeichnet die Partie in seiner Heimat als “Bonusspiel“. “Ob sie drei Punkte gegen uns holen oder nicht, die werden sowieso deutscher Meister. Es ist großartig, dass wir uns mit einer Mannschaft messen können, die für mich das Potenzial hat, die Champions League zu gewinnen“, sagte Babbel in einem Interview der “Süddeutschen Zeitung“ (Freitag).

Der seit sieben Spielen unbesiegte Tabellenführer, der sein letztes Gegentor vor 657 Minuten kassiert hat und diese Serie gerne fortsetzen möchte, kann wieder mit Rafinha, Franck Ribery und Ivica Olic planen, muss aber erneut auf den an der Leiste operierten Arjen Robben verzichten. Gegen die seit 34 Jahren in München sieglosen Berliner wollen die Bayern-Profis nahtlos an die Galavorstellung im DFB-Dress anknüpfen. “Es ist immer wichtig, direkt wieder den Übergang zu schaffen. Wir müssen beweisen, dass wir das können“, sagte Nationalspieler Toni Kroos.

Fußballer / Fußballerin / Trainer des Jahres 2011: Die Top Ten

Fußballer / Fußballerin / Trainer des Jahres 2011: Die Top Ten

Vor ganz anderen Problemen steht Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen, der vor der Ankunft des neuen Trainers Fink am kommenden Montag beim Spiel in Freiburg sein Debüt als Cheftrainer geben wird. “Die Taktikbesprechung machen wir zu dritt“, sagte der Däne, der gemeinsam mit den Assistenten Rodolfo Cardoso und Frank Heinemann auf der Bank sitzen wird.

“Ich bin froh, dass ich dann wieder als Sportdirektor arbeiten kann. Ich will auf keinen Fall eine Doppelrolle wie Felix Magath“, sagte Arnesen, der sich auf den neuen Trainer freut. “Er ist ein Winner und ein Teamplayer, das finde ich super. Er hat mit den Bayern die Champions League gewonnen, er weiß, wie es geht“, meinte Arnesen.

Gegen Angstgegner Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Saison zwar einen spektakulären 6:3-Auswärtssieg eingefahren und sich auch im Pokal gegen die Werkself durchgesetzt, doch in der Liga warten die Gladbacher seit 22 Jahren auf einen Heimsieg gegen Leverkusen. “Sie gehören spielerisch sicherlich zu den Top-Teams der Liga“, meinte Borussias Sportdirektor Max Eberl. Verzichten müssen die Gastgeber auf den verletzten Igor de Camargo, bei Bayer fehlt Mittelfeldspieler Renato Augusto.

dpa

Kommentare