Coach Wenger gegen BVB nicht auf Arsenal-Bank

Nyon - Trainer Arsène Wenger wird dem FC Arsenal im ersten Champions-League-Gruppenspiel beim deutschen Meister Borussia Dortmund fehlen. Die UEFA wies den Protest des Elsässers gegen seine Sperre ab.

Der Protest des Franzosen gegen eine Zwei-Spiele-Sperre sei abgewiesen worden, teilte die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Montag mit. Damit kann Wenger den englischen Erstligisten am kommenden Dienstag in Dortmund und am 28. September gegen Olympiakos Piräus nicht von der Bank aus betreuen. Zudem muss der Coach eine Strafe von 10 000 Euro zahlen.

Die Geldrangliste der Trainer: Ein Deutscher unter den Top

Die Geldrangliste der Trainer: Ein Deutscher unter den Top Ten

Die UEFA wirft Wenger vor, Mitte August im Qualifikationsspiel zur Königsklasse gegen Udinese Calcio ein Handy benutzt zu haben, um seinem Assistenten von der Tribüne aus Instruktionen zu geben. Wenger war für dieses Spiel gesperrt worden und hatte nicht mit seinem Team kommunizieren dürfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare