Trainer Pellegrini verlässt FC Malaga

+
Trainer Manuel Pellegrini

Madrid - Trainer Manuel Pellegrini verlässt zum Saisonende den panischen Erstligisten FC Malaga. Es gibt auch schon erste Gerüchte, dass der 59-Jährige einen Briten beerben könnte.

Trainer Manuel Pellegrini wird den spanischen Fußball-Erstligisten FC Malaga zum Saisonende verlassen. Das bestätigte der Chilene am Mittwoch bei einer Ehrung für ihn durch die Provinz Malaga. „Beruflich habe ich habe meine letzten Stunden hier bei Malaga erreicht“, sagte Pellegrini. „Am Sonntag werde ich gegen La Coruna zum letzten Mal im Rosaleda (Stadion) auf der Bank sitzen.“ Danach hat Malaga noch ein Saisonspiel beim Meister FC Barcelona.

Der 59-Jährige wird beim englischen Ex-Meister Manchester City als Nachfolger des entlassenen Roberto Mancini gehandelt. Pelligrini hat noch einen Vertrag bis 2015. Er kam im November 2010 zu den Andalusiern. In dieser Saison war er mit dem FC Malaga nur knapp im Viertelfinale der Champions League an Borussia Dortmund gescheitert. „Es wird ein sehr emotionales Ereignis“, sagte Pellegrini über seinen bevorstehenden Abschied. „Meine Zeit mit diesem Club war wertvoll und befriedigend.“

Die schnellsten Trainer-Entlassungen seit 1999

Die schnellsten Trainerentlassungen seit 1999

Derzeit liegt Malaga auf dem sechsten Tabellenplatz der Primera Division. Der Verein darf 2013/14 aber nicht an einem Europapokal-Wettbewerb teilnehmen. Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte Malaga wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten für ein Jahr aus der Champions League und der Europa League ausgeschlossen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare