Jos Luhukay hört beim FC Augsburg auf

+

Augsburg - Es war ein offenes Geheimnis: Jos Luhukay beendet vorzeitig seine Arbeit beim FC Augsburg. Das bestätigten die Spieler des Vereins. Aber ein Nachfolger wird schon favorisiert.

Jos Luhukay hat seinen Abschied vom FC Augsburg bestätigt. “Ich habe mir Gedanken gemacht, ob ich den Weg und die Entwicklung des Vereins weiter fortsetzen möchte. Es ist mir unheimlich schwer gefallen“, sagte der Niederländer am Samstag nach dem 1:0-Erfolg des Fußball-Bundesligisten am letzten Spieltag gegen den Hamburger SV. Seit April 2009 war Luhukay bei den Schwaben in der Verantwortung, feierte mit ihnen vor einem Jahr den Aufstieg und in dieser Saison den Klassenverbleib.

Man habe es geschafft, Augsburg auf die Landkarte in Fußball-Deutschland zu bringen und auch Geschichte geschrieben, betonte der Coach, ohne seine Entscheidung zunächst zu begründen. Bereits Ende März habe er dem Vorstand mitgeteilt, dass er “Zweifel über die Zukunft“ habe. Als Nachfolger wird Markus Weinzierl von Jahn Regensburg gehandelt.

FCA-Präsident Walther Seinsch bedauerte den Rückzug Luhukays, der noch einen Vertrag bis 2013 hat. “Wir als Verein müssen das natürlich respektieren, aber es tut mir sehr leid“, sagte Seinsch und hob die großen “Verdienste“ und die “exzellente Arbeit“ des Fachmanns hervor. “Ich habe in all den Jahren nur Positives verlauten lassen, umso größer ist die Enttäuschung.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare