Trainer-Lob für Merkel - Jetzt gegen Klose

+
Alexander Merkel (l.) gegen Santiago Garcia

Mailand - Nach seiner Rückkehr zum AC Mailand hat Alexander Merkel ein Trainerlob für sein Comeback bekommen.

“Merkel hat gut gespielt“, sagte Coach Massimiliano Allegri nach dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Allegri hatte Merkel beim 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Erstliga-Aufsteiger Novara Calcio am Mittwochabend in die Anfangsformation des italienischen Fußballmeisters berufen.

Der deutsche Junioren-Nationalspieler zeigte großen Einsatz und spielte in der Verlängerung trotz Krämpfen weiter. Trotzdem urteilte die “Gazzetta dello Sport“ am Donnerstag: “Er tat sich schwer, sofort wieder in die Spielabläufe zurückzufinden.“ Milan hatte den 19-jährigen Nachwuchsstar in dieser Woche vom CFC Genua ausgeliehen.

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Gegen Novara brachte Youngster Stephan El Shaarawy (24. Minute) Mailand mit 1:0 in Führung. Ivan Radovanovic (88.) sorgte für die Verlängerung, wo Pato (100.) der Siegtreffer für den AC gelang. Im Pokal-Viertelfinale treffen Milan und Merkel am kommenden Mittwoch auf Lazio Rom mit Miroslav Klose. Außerdem spielen Juventus Turin und der AS Rom sowie Siena und Chievo Verona gegeneinander. Der SSC Neapel trifft auf den Sieger der Partie zwischen Inter Mailand und Merkels Ex-Club Genua, die am Donnerstagabend auf dem Programm stand.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare