Torarmut in Italien: Fünf von sechs Spielen torlos

Rom - Tristesse in Italiens Serie A: In den sechs Sonntagsspielen des 6. Spieltags fielen gerade einmal zwei mickrige Törchen. Fünf der sechs Spiele endeten torlos - nur eine Mannschaft feierte einen Auswärtssieg. 

Italienischer Fußball in Reinform: Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat am Tag mit fünf torlosen Unentschieden die Tabellenführung in der Serie A verteidigt. Der Alten Dame reichte im Auswärtsspiel bei Chievo Verona ein 0:0, da Verfolger Udinese Calcio nach einer Gelb-Roten Karte für Giampiero Pinzi (63.) bei Aufsteiger Atalanta Bergamo ebenfalls nicht über ein torloses Remis hinauskam. Mit je 12 Zählern liegen Juve und Udine punktgleich an der Tabellenspitze.

Nackte Tatsachen im Fußballstadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Den einzigen Sieg feierte am Sonntag der FC Bologna mit einem 2:0-Auwärtserfolg bei Novara.

Bereits am Samstag hatte der SSC Neapel die Generalprobe für das Champions-League-Duell am Dienstag gegen Bayern München verpatzt und die Tabellenführung verpasst. Im Heimspiel gegen den FC Parma unterlagen die Süditaliener mit 1:2 (0:0).

Von den beiden Mailänder Klubs machte derweil Meister AC Milan mit dem 3:0 (1:0) über US Palermo einen Schritt aus der Krise. Bei Stadtrivale Inter verschärfte sich diese hingegen nach dem 1:2 (1: 0) bei Catania Calcio.

Neben der sportlichen Talfahrt unter Coach Claudio Ranieri machte der Renommierklub Anfang der Woche mit dem höchsten finanziellen Defizit aller 18 Erstligaklubs Schlagzeilen. Medienberichten zufolge wird Inter das Geschäftsjahr 2010/11 mit einem Minus von 55 bis 65 Millionen Euro beenden.

sid

Kommentare