"Es muss etwas getan werden"

Top-Trainer fordern verkürzte Transferperiode

+
Tottenhams Trainer Andre Villas-Boas ist unzufrieden mit der aktuellen Dauer der Wechselperiode. 

Nyon - Trainer europäischer Top-Clubs wollen die Europäische Fußball-Union (UEFA) zu einer Verkürzung der Transferperiode drängen. Dadurch soll die Vorbereitungsphase der Vereine weniger gestört werden.

„Wir haben die UEFA alarmiert, dass etwas getan werden muss“, um die Vorbereitungsphase der Vereine auf die neue Spielzeit nicht zu stören“, erklärteAndre Villas-Boas, der Coach von Tottenham Hotspur.

Der neue Coach des SSC Neapel, Rafael Benitez, schlägt den 15. August als Ende der Transferperiode vor. In diesem Jahr war die Schließung der Transferlisten erst am 2. September erfolgt. So waren der Rekordtransfer des Waliser Nationalspielers Gareth Bale von Tottenham zu Real Madrid wie auch der Wechsel von Mesut Özil von Real zum FC Arsenal erst kurz vor Ende der Wechselperiode endgültig unter Dach und Fach gekommen.

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare