Thomas Müller von A bis Z

1 von 26
A wie Ammersee: Seine Oase. An freien Tagen fährt der 20-Jährige gerne an den See. Müller ist ein Naturbursche.
2 von 26
B wie Bomber: Sie haben fast eine Vater-Sohn-Beziehung: Thomas und Gerd Müller. Die Torjäger-Legende gab dem Youngster bei den Amateuren Tipps. „Er hat den Riecher“, sagt Gerd über Thomas. Der nennt das große Vorbild nur ehrfürchtig „Bomber“. Selbst in Südafrika gab Gerd seinem Schützling noch Tipps: „Geh öfter in die Spitze! Du kannst noch mehr Tore machen.“
3 von 26
C wie Cola: Trinkt Müller selten, eher Spezi – oder: Maracujaschorle, Espresso.
4 von 26
D wie Dr. House: Der Offensiv-Allrounder ist Serien- und Film-Fan. Am liebsten schaut er Dr. House sowie die US-Sitcom Two and a half men. Bei seinem Lieblings-Film wird es blutrünstig: 300, ein Drama über den Kampf der Spartaner.
5 von 26
E wie Eltern: Zu Klaudia und Gerhard pflegt Thomas auch während der WM regen Kontakt, er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Eltern. Seit Müllers erstem Auftritt in Südafrika steht das Telefon nicht mehr still.
6 von 26
F wie Feiern: Müller ist kein Partygänger. Die Ausflüge ins Nachleben halten sich in Grenzen: Ein bis zweimal im Jahr. Außer es gibt Titel zu feiern…
7 von 26
G wie Gerland: Er ist sein großer Förderer, er empfahl ihn bei Louis van Gaal: Hermann Gerland. Dabei hatte er es Müller beim knorrigen Westfalen erst schwer: Weil er nach Fouls zu lange liegen blieb, nannte ihn Gerland „Fräulein“…
8 von 26
H wie Hochzeit: Müller ist erst 20 – aber schon seit über einem halben Jahr mit Lisa verheiratet. Im ganz kleinen Kreis fand die standesamtliche Hochzeit statt. Die kirchliche soll folgen – frühestens 2011.
9 von 26
I wie Italien: Zum ersten gemeinsamen Urlaub der jungen Familie Müller ging’s an die Adria: Fünf Tage Rimini nach dem Abi. Weil Thomas und Lisa damals noch nicht genug Geld verdienten, zahlten die Eltern die Vollpension…

Thomas Müller von A bis Z

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare