Neue Chance für Tevez unter einer Bedingung

+
Carlos Tevez müsste sich einfach nur entschuldigen, um wieder für ManCity zu spielen.

Manchester - Der widerwillige Stürmerstar Carlos Tevez erhält beim englischen Spitzenklub Manchester City eine zweite Chance - falls er sich entschuldigt. Andernfalls droht eine drastische Konsequenz.

Dies sagte Trainer Roberto Mancini Reportern auf dem Weg zum Champions-League-Spiel beim FC Villarreal am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky). Der Argentinier Tevez soll sich geweigert haben, im Duell bei Bayern München (0:2) am 27. September eingewechselt zu werden.

„Sorry ist ein kleines, einfaches Wort“, sagte Mancini nun ganz gnädig. „Alles hängt von Carlos ab. Aber ich glaube, es sind einfache Worte - sehr, sehr einfache Worte. Wenn er um Entschuldigung bittet, wird wieder alles sein wie vorher. Wenn nicht, werden wir ihn aber im Januar verkaufen.“

Heiße Reporterinnen: Eine heißt sogar Scharf!

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Allerdings habe Tevez bereits eine Gelegenheit ausgelassen, sich zu entschuldigen - bei einem Treffen in Mancinis Haus vor drei Wochen. „Das war nicht gerade gestern“, sagte Mancini deshalb angefressen, „er scheint mir da schlecht beraten. Ich jedenfalls habe mich immer entschuldigt, wenn ich einen Fehler gemacht habe.“

Nach dem Vorfall in München hatte Mancini angekündigt, Tevez nie wieder spielen zu lassen. Zudem wurde der Argentinier zu einer Rekordstrafe in Höhe von 1,15 Millionen Euro (vier Wochengehälter) verdonnert, anschließend musste der Verein die Strafe nach der Intervention der Spielergewerkschaft PFA jedoch halbieren.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare