Termin steht: DFL vergibt TV-Rechte bis Ende April

Frankfurt/Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird die millionenschweren Medienrechte für die Fußball-Bundesliga von der Saison 2013/14 bis zum Ende der Spielzeit 2016/17 bis Ende April vergeben.

Dies kündigte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert am Donnerstag in Frankfurt an.

Die Ausschreibung umfasst zwei Szenarien mit jeweils 19 Rechtepaketen und sechs Rechtepaketbündeln. Die Bieterfrist endet am 2. April. “Die Voraussetzungen für einen fairen Bieterwettbewerb wurden in enger Abstimmung mit dem Bundeskartellamt geschaffen. Das Ausschreibungsverfahren für die kommende Rechteperiode wird nach klaren Spielregeln ablaufen. Jetzt sind die Interessenten am Zug“, sagte Seifert.

Heiße Reporterinnen: Da bleibt keine Frage offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Bisher haben 45 Unternehmen ihr Interesse am Erwerb der Rechte, aus denen die 36 Profivereine im laufenden Vier-Jahres-Zyklus durchschnittlich 412 Millionen Euro pro Saison eingenommen haben, bekundet. Seifert rechnet jedoch damit, dass letztlich nur rund 20 Unternehmen bis zum 15. Februar ein konkretes Angebot abgeben werden. Der Ligavorstand wird dann über die Zulassung der Bieter und am Ende auch über die Vergabe der Rechte entscheiden.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare