Talenteklau: Keser wirbt um Verständnis

+
Erdal Keser

Unterföhring - Erdal Keser, Europakoordinator des türkischen Fußball-Verbandes, hat die Integrationspolitik des DFB gelobt und den "Talenteklau" verteidigt..

Er sagte im Interview mit Sky Sport News HD: „Im Kampf gegen den Rassismus muss ich dem DFB großen Respekt zollen. Zu meiner Zeit hat das ganze Stadion unschöne Gesänge und Anfeindungen geäußert“, sagte Keser im Sky-Studio und fügte hinzu: „Heute zeigen die Leute dagegen Zivilcourage. Das ist eine großartige Entwicklung. Der DFB leistet hier tolle Arbeit.“

Gleichzeitig äußerte sich Keser erneut zum Reizthema „Talenteklau“ und warb für Verständnis. „Europaweit sichten wir die talentiertesten Spieler mit türkischem Hintergrund. Meine Aufgabe ist es, die Spieler im Alter von 15 oder 16 Jahren zu kontaktieren. Alles andere würde mein Verband nicht akzeptieren. Dabei wirbt niemand irgendwen ab. Es sollte für die Spieler eine Herzensangelegenheit sein, die jeder akzeptieren und respektieren muss“, so der 50-Jährige.

Mitleid mit Tasci - Lob für Özil

Im Ringen um Nachwuchstalente gibt es für Keser positive und negative Beispiele: „Im Fall von Serdar Tasci tut es mir für alle drei Parteien sehr leid. Er spielt nicht mehr für Deutschland und wird vielleicht die Teilnahme an der Europameisterschaft verpassen. Bei uns in der Türkei wäre er wahrscheinlich Stammspieler. Mesut Özil hat es dagegen sehr gut gemacht. Er spielt mit türkischen Wurzeln erfolgreich für Deutschland.“

EM: Spanien ist Favorit

Rund drei Monate vor Beginn der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine drückt Keser der DFB-Elf die Daumen. „Deutschland ist eine Turniermannschaft, die mal dran wäre. Ich wünsche dem DFB viel Glück. Spielerisch sehe ich aber die Spanier noch einen Tick besser. Für mich bleibt Spanien der Favorit. Holland und England gehören natürlich auch zum Favoritenkreis“, so der frühere türkische Nationalspieler und Ex-Profi von Borussia Dortmund.

Keser gönnt Dortmund die Meisterschaft

Im Rennen um die deutsche Meisterschaft schlägt Kesers Herz für Titelverteidiger Borussia Dortmund: „Natürlich bin ich für schwarz-gelb. Dortmund ist wieder auf einem guten Weg. Der Auftritt der Mannschaft wirkt leicht und souverän. Der BVB muss die Meisterschaft nicht gewinnen, das ist ein Vorteil. Ich würde ihnen den erneuten Titel gönnen.“

pps

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Kommentare