19 Spieler bereit für England

Sven Bender für Khedira? Weidenfeller vor Debüt

+
Roman Weidenfeller im Training

London - Mit allen 19 zur Verfügung stehenden Spielern hat die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag ihr erstes Training in London absolviert.

Dabei gewährte Joachim Löw einige Einblicke in seine personellen Pläne für das Spiel gegen England. Der Dortmunder Torhüter Roman Weidenfeller könnte demnach am Dienstag (21.00 Uhr/ARD) im Wembleystadion sein Debüt in der DFB-Auswahl geben.

Nach der schweren Verletzung von Sami Khedira sowie der Pause für Kapitän Philipp Lahm, Torwart Manuel Neuer und Spielmacher Mesut Özil muss Löw eine neue Startformation im Vergleich zum 1:1 in Italien zusammenstellen. Erstmals nach überstandener Grippe konnte im Stadion des englischen Fünftligisten FC Barnet der Wahl-Londoner Per Mertesacker wieder mit dem DFB-Team trainieren. Der Abwehrspieler des FC Arsenal hatte wegen seiner Erkrankung den Test in Mailand verpasst. Khedira (Innenband- und Kreuzbandriss) ist an seinem verletzten rechten Knie bereits in Augsburg operiert worden.

DFB-Training in London

DFB-Training in London

Gegen die Engländer soll nach den Trainingseindrücken im defensiven Mittelfeld neben dem Münchner Toni Kroos der Dortmunder Sven Bender auflaufen. Im „Hive-Stadion“ ließ Löw vor Weidenfeller mit der Abwehrkette Benedikt Höwedes, Mertesacker, Mats Hummels und Marcel Schmelzer üben. Die Offensiv-Abteilung bildeten der Leverkusener Sidney Sam, der Schalker Julian Draxler und der Dortmunder Marco Reus. BVB-Torwart Weidenfeller würde mit 33 Jahren zum ältesten Torwartdebütanten in der deutschen Länderspiel-Historie.

Die voraussichtliche Aufstellung: Weidenfeller - Höwedes, Mertesacker, Hummels, Schmelzer - Sven Bender, Kroos - Sam, Draxler, Reus - Kruse

dpa

DFB-Revanche gegen Italien bleibt aus: Bilder des Spiels

DFB-Revanche gegen Italien bleibt aus: Bilder des Spiels

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare