Lügendetektor gegen Betrüger

+
Lügendetektoren sollen die Betrüger überführen.

Seoul - Selbstmord, Bestechung und Spielabsprachen: Um die Fußball-Betrüger in Südkoreas Manipulationsskandal zu überführen, greifen die Ermittler zu Methoden, die in Deutschland undenkbar wären.

Südkorea will die Manipulationen von Fußballspielen mit dem Einsatz von Lügendetektoren bekämpfen. Offizielle der südkoreanischen K-League gaben am Montag bekannt, dass die Geräte die Ermittlungen gegen Personen erleichtern sollen, die der Spielabsprachen beschuldigt werden.

Außerdem soll der jährliche Mindestlohn für die Spieler auf knapp 16.000 Euro angehoben werden, um die Anfälligkeit der Aktiven für Bestechungsgelder zu reduzieren.

Nackte Tatsachen im Fußballstadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Rund 70 Spieler und Wettanbieter sollen in den Bestechungsskandal verwickelt sein. Ein früherer K-League-Spieler, der angeblich als Wettagent arbeitete, hatte im Mai Selbstmord begangen.

dapd

Kommentare