OB-Kuhn mit aufmunternden Worten

VfB nach Rückkehr im Rathaus empfangen

+
Ibrahima Traore (l-r), Serdar Tasci, Sportdirektor Fredi Bobic, der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und der Trainer Bruno Labbadia beim Empfang.

Stuttgart - Nach dem verlorenen Pokalfinale ist auch der VfB Stuttgart im Rathaus empfangen worden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn hatte aufmunterende Worte parat.

Der VfB Stuttgart ist am Sonntagnachmittag nach seiner Rückkehr vom DFB-Pokal-Endspiel in Berlin im Stuttgarter Rathaus empfangen worden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn hatte für die Mannschaft einen Tag nach der Niederlage gegen Bayern München (2:3) aufmunternde Worte parat. Er nannte das Ergebnis „ordentlich“, wenn man berücksichtigte, dass „Barcelona 4:0 abgedrückt wird“.

DFB-Pokalfinale: Bayern holt den Pott

DFB-Pokalfinale: Bayern holt den Pott

Ein paar Hundert Anhänger begrüßten die Mannschaft nach dem viertelstündigen Empfang im Rathaus auf dem davorliegenden Marktplatz. Kuhn, der das Endspiel in Berlin verfolgt hatte, lobte die Fans des VfB ausdrücklich: „Ich habe es nicht oft erlebt, dass Fans, wenn man 0:3 zurückliegt, so laut hinter der Mannschaft stehen.“

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare