Spiel unter besonderer Beobachtung

Schiri Stark pfeift erneut brisante Partie

+
Wolfgang Stark.

Danzig - Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark ist für seine gute Leistung beim EM-Spiel zwischen Polen und Russland am vergangenen Dienstag in Warschau mit einem weiteren Endrunden-Einsatz belohnt worden.

Der 42 Jahre alte Bankkaufmann aus Ergolding wird am Montag (20.45 Uhr) in Danzig die nicht weniger im Fokus stehende Vorrunden-Partie der Gruppe C zwischen Kroatien und Titelverteidiger Spanien leiten.

Das Spiel steht unter besonderer Beobachtung, weil sich die Kroaten und die Spanier - völlig unabhängig vom Ausgang der Parallel-Partie zwischen dem viermaligen Weltmeister Italien und Irland - mit einem Remis ab der Höhe von 2:2 für das Viertelfinale qualififizieren würden. Stark wird die Begegnung mit seinen Assistenten Jan-Hendrik Salver, Mike Pickel, Florian Meyer und Deniz Aytekin leiten.

Das Spiel der Italiener gegen die bereits ausgeschiedenen Iren des früheren italienischen Nationaltrainers Giovanni Trapattoni in Posen wird vom Türken Cüneyt Cakir gepfiffen.

Am Dienstag ist der Portugiese Pedro Proenca in Kiew beim Spiel der Gruppe D zwischen den ausgeschiedenen Schweden und dem zweimaligen Europameister Frankreich (20.45 Uhr) im Einsatz. Die gleichzeitig in Donezk stattfindende Partie zwischen England und Co-Gastgeber Ukraine steht unter der Leitung des Ungarn Viktor Kassai.

sid

Kommentare