Stanislawski wirft zwei Stars aus dem Kader!

+
Obasi gilt als Wiederholungstäter in Sachen Disziplin

Sinsheim - Trainer Holger Stanislawski vom TSG 1899 Hoffenheim hat zwei seiner Stürmer-Stars aus dem Kader geworfen. Beide sind Wiederholungstäter in Sachen Disziplin.

Roberto Firmino und Chinedu Obasi werden nicht zum Aufgebot für das Freitagsspiel (20.30 Uhr) bei Bayer Leverkusen gehören. Wie die “Bild“ berichtet, sollen die beiden Stürmer am Morgen nach dem enttäuschenden 1:1 im Heimspiel gegen den SC Freiburg zu spät zum Auslaufen gekommen sein. Firmino, der am Samstag die Hoffenheimer Führung erzielt hatte, habe sich eine Stunde verspätet, Obasi 20 Minuten. Beide sind Wiederholungstäter in Sachen mangelnder Disziplin.

Studie: Mit diesen Fußballern wollen unsere Frauen Sex!

Studie: Mit diesen Fußballern wollen unsere Frauen Sex!

Manager Ernst Tanner sagte: “Mir fehlen die Worte. Beide sind Arbeitnehmer, die nicht schlecht entlohnt werden. Und dann zu spät zur Arbeit kommen. Ich finde das sehr bedenklich. Das hat natürlich Konsequenzen. Das haben der Trainer und ich abgesprochen.“

AP

Kommentare