Stani wehrt sich gegen "Plastikklub"-Image

+
Holger Stanislawski ist Trainer von 1899 Hoffenheim.

München - Trainer Holger Stanislawski wehrt sich gegen das schlechte Image von Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim als “Plastikklub“. Ihm ist es wichtig, dass seine Mannschaft guten Fußball spielt.

"Ach, diese Diskussion über Traditions- und Sponsorenklubs. Wenn wir die zu Ende denken, müssten wir viele Klubs eliminieren, dafür Preußen Münster, Essen und Eintracht Braunschweig in die erste Liga verpflanzen“, sagte Stanislawski der “Süddeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe). “Diese Vereine hatten die Möglichkeit, haben es aber nicht geschafft, Ende.“

Eine große Fangemeinde könne sich Hoffenheim nicht über Nacht aufbauen, ist der 42-Jährige überzeugt: “Das Problem ist, dass hier ein Dorfklub sportlich rasant durch die Decke geschossen ist und Herbstmeister 2008 war - so schnell kann eine Fanstruktur nicht wachsen.“ Stanislawski setzt deshalb auf langfristige Aufbauarbeit. “In einigen Jahren sollen die Leute sagen: Hoffenheim spielt guten Fußball mit Wiedererkennungswert, da spielen fünf aus dem eigenen Nachwuchs mit.“

dapd

Kommentare