Spieler zu aggressiv: Fink bricht HSV-Training ab

+
Thorsten Fink musste das HSV-Training abbrechen.

Hamburg - Beim Hamburger SV geht es vor dem richtungweisenden Duell beim 1. FC Nürnberg (Samstag, 15.30 Uhr/Sky und Liga total!) ordentlich zur Sache.

Trainer Thorsten Fink hat am Mittwoch das Training des Fußball-Bundesligisten wegen des aggressiven Zweikampfverhaltens seiner Spieler vorzeitig abgebrochen. „Das Verletzungsrisiko ist mir zu hoch gewesen“, sagte Fink, nachdem zunächst Verteidiger Jeffrey Bruma einen Schlag auf das Knie bekommen hatte und mit einem dicken Verband in die Kabine gebracht werden musste.

Außerdem bekamen Gojko Kacar, Robert Tesche, David Jarolim und Mladen Petric die verschärfte Gangart im Abstiegskampf zu spüren. Dagegen konnte Gökhan Töre (Prellung im Sprunggelenk) wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Der Türke hatte am Dienstag die Einheit nach einem Zweikampf mit Dennis Aogo vorzeitig abbrechen müssen. Dennis Diekmeier absolvierte wie in den vergangenen Tagen ein individuelles Programm mit Athletiktrainer Markus Günther.

sid

Kommentare