Sperren für Kölner Rajkovic und Augsburger Oehrl

+
Für drei Spiele gesperrt: Torsten Oehrl vom FC Augsburg.

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat wegen rohen Spiels die Bundesliga-Profis Slobodan Rajkovic vom Hamburger SV und Torsten Oehrl (FC Augsburg) für jeweils drei Spiele gesperrt.

Das teilte der DFB am Montag mit.

Rajkovic war am Sonntag in der Partie des HSV gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:1) von Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) nach einem groben Foul gegen Christian Tiffert des Feldes verwiesen worden. Der HSV teilte bereits mit, gegen das Urteil Einspruch einzulegen.

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Leidenschaft unter die Haut geht

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Leidenschaft unter die Haut geht

Der Augsburger Oehrl war im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (0:3) nach einer Grätsche von hinten gegen den Kölner Sascha Riether von Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) vorzeitig in die Kabine geschickt worden. Gegen das Urteil kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden, teilte der DFB weiter mit.

dpa

Kommentare