Sommerpause: DFL diskutiert Abschaffung

+
DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig

Frankfurt/Main - Eine Abschaffung der Sommerpause wird bei der Deutschen Fußball Liga „sehr offen diskutiert“. Das sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig der Tageszeitung „Die Welt“.

 Der Weltverband FIFA werde aber voraussichtlich erst Ende 2016 darüber entscheiden, wie es vom Sommer 2018 an mit dem Spielkalender weitergeht, erklärte die DFL am Mittwoch.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte erneut angeregt, die Bundesliga-Saison mehr in den Sommer zu verlegen: „Von Mai bis August wird bei uns in Deutschland nicht Fußball gespielt, obwohl in diesen Monaten das beste Wetter herrscht.“

Heiße Reporterinnen: Eine heißt sogar Scharf!

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare