Skandal in Portugal: Abwehr-As Carvalho tritt ab

+
Völlig überraschend hat Ricardo Carvalho die porugiesische Nationalmannschaft verlassen.

Lissabon - Skandal im Team von Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo: Zwei Tage vor dem EM-Qualifikationsspiel in Zypern erklärte Abwehr-As Ricardo Carvalho völlig unerwartet seinen Rücktritt aus der portugiesischen Nationalmannschaft.

Er fühle sich in seiner “Ehre verletzt“, teilte der 33-jährige Profi von Real Madrid am Mittwochabend mit. Wenige Stunden zuvor hatte der Innenverteidiger, der in 75 Länderspielen vier Tore schoss, unter mysteriösen Umständen das Trainingslager der “Selecção“ in Óbidos 100 Kilometer nördlich von Lissabon verlassen.

Portugiesische Medien vermuten, dass Carvalho am Freitag in Nikosia auf die Ersatzbank verbannt werden sollte. Das wollte der Spieler offenbar nicht einfach so hinnehmen. “Ich fühle mich körperlich und mental topfit. Das haben meine Leistungen im Club und in der Nationalelf ja bewiesen. Wenn man mich so behandelt, als sei ich überflüssig, kann ich nur gehen. Noch nie habe ich mich so wenig respektiert und in meiner Ehre verletzt gefühlt“, so Carvalho.

Die besten Fußballer der Geschichte

Die besten Fußballer der Geschichte

Der portugiesische Verband (FPF) hatte zuvor mitgeteilt, Carvalho sei auf eigene Faust abgereist und habe weder mit Verbands-Vertretern noch mit Nationaltrainer Paulo Bento gesprochen. Aufgrund des unentschuldigten Verlassens des Trainingslagers sei er aus dem Kader für das Zypern-Spiel gestrichen worden, fügte der FPF an.

Der normalerweise als ruhig geltende Carvalho ist einer der erfolgreichsten Fußballspieler Portugals. Mit dem FC Porto gewann er zwei portugiesische Meistertitel (2003 und 2004) sowie auch den UEFA-Pokal (2003) und die Champions League (2004). Bei Chelsea gewann er dann zwischen 2004 und 2010 nicht weniger als zehn Titel, darunter drei mal die englische Meisterschaft (2005, 2006 und 2010).

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare