Serie-A-Profis drohen mit Streik 

+
Die Tifosi werden möglicherweise auf den Besuch im Stadion verzichten müssen.

Rom - Dem italienischen Fußball droht zu Beginn der Meisterschaft ein Spielerstreik. Die Profis der Serie A wollen damit die Liga zur Unterzeichnung eines neuen Rahmenvertrags drängen.

Dieser wurde noch nicht unterzeichnet, weil die Liga mehr Flexibilität bei den Regeln für Spielertransfers verlangt.„Die Meisterschaft beginnt nur, wenn der Vertrag unterzeichnet worden ist. Ja, der Meisterschaftsbeginn ist in Gefahr“, sagte der Präsident der Spielergewerkschaft, Ex-Nationalspieler Damiano Tommasi. „Für die Fußballer ist es ein Opfer, nicht zu spielen, doch die Rechte der Spieler müssen schwarz auf weiß festgelegt werden.“

Die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Schon in der vergangenen Saison hatten die italienischen Fußballer mit einem Streik gedroht, auf diesen aber dann doch verzichtet. In der Zwischenzeit haben sich die Liga und die Serie-A-Klubs über alle Punkte des neuen Vertrags geeinigt - mit Ausnahme von Artikel 7, der die Spielertransfers regelt.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare