Wien: Serbe El Maestro wegen Rassismus gefeuert

Wien - Nach einem Rassismus-Skandal hat der österreichische Fußball-Bundesligist SC Wiener Neustadt den Jungstürmer Nikon El Maestro suspendiert.

Der Engländer mit serbischen Wurzeln hatte auf der Internet-Plattform YouTube Videos mit selbstgeschriebenen rassistischen Liedtexten hochgeladen. Darin beschimpfte er unter anderem die US-amerikanische Talkmasterin Chelsea Handler, die sich kritisch über das serbische Volk geäußert hatte. Wiener Neustadt distanzierte sich ausdrücklich von rassistischen Denkweisen und will den Sachverhalt in den nächsten Tagen aufklären.

El Maestro (18), der als Nikon Jevtic geboren wurde, war einst eine große Karriere vorausgesagt worden. Als Jugendlicher wechselte er von Austria Wien zum FC Valencia und kam anschließend zu Schalke 04. Im Juni dieses Jahres verpflichtete Wiener Neustadt El Maestro, der im österreichischen Oberhaus noch nicht zum Einsatz kam.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare