Doc: So geht's dem Mittelfeld-Star

Jubel für Schweini & Co. bei Training in Danzig

Danzig - Rund 11.000 Fans haben am Montagabend in Danzig Bastian Schweinsteiger und der gesamten DFB-Auswahl einen rauschenden Empfang bereitet. Der Mittelfeld-Motor ist nach Auskunft des Arztes schmerzfrei.

Der 27 Jahre alte Münchner konnte bei Sonnenschein ab 18.05 Uhr im Rahmen der EM-Vorbereitung erstmals am Teamtraining der deutschen Fußball-Nationalmannschaft teilnehmen.

Bundestrainer Joachim Löw begrüßte im Lechia-Stadion erstmals alle seine 23 Spieler auf dem Platz. Während der beiden Trainingslager auf Sardinien und im südfranzösischen Tourrettes war dies aus diversen Gründen nicht möglich gewesen.

Abflug, Ankunft, Hotel-Bezug, Training: Tag 1 der deutschen EM-Mission

Abflug, Ankunft, Training: Tag 1 der deutschen EM-Mission

Die deutsche Elf lief zum Toten-Hosen-Hit „Tage wie diese“ ein und wurde stürmisch gefeiert. 25 Kamerateams, 100 Journalisten und 40 Fotografen sorgten für einen großen Bahnhof. Das einzige öffentliche Training des EM-Mitfavoriten während des Turniers in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) wurde von DFB-Stadionsprecher Christian Stoll moderiert, Steffen Möller, ein deutscher Comedy-Star in Polen, übersetzte. Auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach war anwesend.

„Wir sind hervorragend aufgenommen worden und haben hervorragende Bedingungen“, sagte Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff: „Wir freuen uns auf die Zeit in Polen und sagen jetzt schon einmal danke für die Gastfreundschaft.“

Bastian Schweinsteiger trainierte mit

Vize-Kapitän Schweinsteiger, der mit den anderen sieben Spielern von Rekordmeister Bayern München erst eine Woche zuvor an der Cote d'Azur eingetroffen war, hatte wegen einer Wadenverletzung bislang nur individuell trainieren können und musste bei einem Kurzurlaub über das Wochenende spezielle Übungen machen. Die DFB-Ärzte hatten aber bereits am Freitag wieder grünes Licht für den 27-Jährigen gegeben, der am 19. Mai im Finale der Champions League gegen den FC Chelsea diese Blessur erlitten hatte.

„Die medizinische Abteilung hat grünes Licht gegeben. Er kann wieder normal trainieren“, sagte Bierhoff. „Bastian hat überhaupt keine Probleme mehr, keine Schmerzen“, meinte DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Ob Schweinsteiger im ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft am Samstag in Lwiw/Ukraine gegen Portugal (20. 45 Uhr/ARD) oder erst später im Turnier zum Einsatz kommen wird, will Löw kurzfristig entscheiden.

Für einen kurzen Schockmoment sorgte derweil Tim Wiese: Der etatmäßige zweite Torhüter musste die Einheit vorzeitig abbrechen. Der bisherige Bremer und künftige Hoffenheimer war mit Lukas Podolski zusammengeprallt. „Es ist aber nichts Schlimmes. Das Training abzubrechen war eine reine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Nationalmannschafts-Sprecher Harald Stenger auf SID-Anfrage.

Für das öffentliche Training waren rund 600 kostenlose Eintrittskarten an polnische Fans verteilt worden. Insgesamt 3500 der rund 11.000 Karten wurden für deutsche Fans reserviert, 4000 wurden an Schulen und Kinderheime in Danzig verteilt. Ebenso wie die deutsche Mannschaft haben auch Irland sowie Welt- und Europameister Spanien ihr Base Camp nahe Danzig aufgeschlagen.

sid

Schöner wohnen in Polen: Zu Besuch im deutschen EM-Quartier

Schöner wohnen in Polen: Zu Besuch im deutschen EM-Quartier

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare