Fehlstart

Schürrle verliert Auftakt mit FC Fulham gegen Crystal Palace

+
Ein Foto der Partie.

Der deutsche Weltmeister André Schürrle hat bei seinem Debüt für den FC Fulham in der englischen Premier League am Samstag eine Enttäuschung erlebt.

London -

Das Comeback von Andre Schürrle in der englischen Premier League ist missglückt. Der Fußball-Weltmeister von 2014 unterlag mit Aufsteiger FC Fulham zum Saisonstart der Premier League im kleinen Londoner Derby 0:2 (0:1) gegen Crystal Palace. Die Gäste mussten noch auf den angeschlagenen Ex-Schalker Max Meyer verzichten, der ebenso wie der frühere Dortmunder Schürrle, der in der 61. Minute ausgewechselt wurde, auf die Insel gewechselt war.

Erfolgreich verlief dagegen das Debüt des neuen Chelsea-Teammanagers Maurizio Sarri. Im ersten Ligaspiel unter dem italienischen Coach setzte sich der FA-Cupsieger 3:0 (2:0) bei Huddersfield Town durch. Bei den von David Wagner betreuten Gastgebern fehlte der verletzte Neuzugang Erik Durm, während bei Chelsea Nationalspieler Antonio Rüdiger überzeugte.

N'Golo Kante (34.), Neuzugang Jorginho (45.) per Foulelfmeter und Pedro (80.) trafen für Chelsea, das zudem noch einen Lattentreffer durch Marcos Alonso (58.) verbuchte. Steve Mounie hatte aufseiten der Gastgeber vor der Pause (37.) den Pfosten getroffen. Für Crystal Palace waren Jeffrey Schlupp (41.) und Wilfried Zaha (80.) erfolgreich.

Zuvor hatte sich der zweimalige Meister Tottenham Hotspur eindrucksvoll aus der Sommerpause zurückgemeldet. Der Dritte der vergangenen Spielzeit gewann sein erstes Saisonspiel 2:1 (2:1) bei Newcastle United und knüpfte dabei über weite Strecken an seine starken Leistungen der vergangenen Saison an.

Für die Mannschaft von Teammanager Mauricio Pochettino trafen der belgische WM-Dritte Jan Vertonghen (8.) und der englische Nationalspieler Dele Alli (18.). Der frühere Bundesligaprofi Joselu (11.) war für die Gastgeber erfolgreich.

Die neue Saison hatte am Freitag Rekordmeister Manchester United mit einem glanzlosen 2:1-Sieg gegen Leicester City eröffnet. Am Sonntag trifft der ehemalige Nationalspieler Mesut Özil mit dem FC Arsenal gleich auf Meister Manchester City mit Ilkay Gündogan. Zudem greift Teammanager Jürgen Klopp mit Champions-League-Finalist FC Liverpool gegen West Ham United ins Geschehen ein.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare