Jury: Nürnberg hat das schönste Trikot, Köln das hässlichste

+
Javier Pinola im neuen Nürnberg-Dress

Hamburg - So sehen Sieger aus: Experten wählten das Trikot des 1. FC Nürnberg zum schönsten in der Bundesliga. Freiburg und Köln sind die modischen Absteiger. Beim FC Bayern lobte die Jury ein Element konkret.

Platz zwei. Es hat wieder nicht gereicht für den FC Bayern, auch wenn es „nur“ um die Trikot-Meisterschaft ging. Denn hier ist die erste Entscheidung der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga bereits gefallen: Der 1. FC Nürnberg hat die schönste Arbeitskleidung.

Eine Jury der Mediadesign Hochschule in Berlin, München und Düsseldorf hat die Trikots der 18 Erstligavereine unter die Lupe genommen und eine Rangliste erstellt. Die Experten wählten den bordeauxroten Stoff der Nürnberger zum besten Trikot, das die Bundesliga zu bieten hat. Auf dem dritten Rang landete Werder Bremen. Dagegen steigen Köln und Freiburg laut Trikot-Tabelle ab.

„So sehen Sieger aus“, urteilte die Jury um Modedesign-Professorin Julia Schnitzer über das Nürnberger Trikot, „die weißen Streifen wirken sauber, sachlich und geben dem Trikot die notwendige Helligkeit, um nicht zu düster zu wirken.“ Positiv wurde zudem bewertet, dass das Trikot nicht zu bunt gestaltet wurde. Bunt passe zu „Karnevalsvereinen oder Kindergärten, aber nicht zu einem Fußball-Klub“.

Von Giftgrün bis Königsblau - die Bundesliga-Trikots 2011/12

Von Giftgrün bis Königsblau - die Bundesliga-Trikots 2011/12

Beim Bayern-Trikot gefiel der Jury besonders der Retro-Look. „In den 70er Jahren gab es die schönsten Trikots. Dieses hier kombiniert Elemente der damaligen Zeit mit der technischen Machbarkeit der heutigen Zeit auf gelungene Art und Weise.“ Bastian Schweinsteiger und Co. sehen also schon so gut aus wie ihre legendären Vorgänger. Jetzt müssen die aktuellen Bayern-Stars nur noch so spielen wie Beckenbauer, Müller und Maier. Dann klappt es auch wieder mit einem Titel.

Während das Werder-Trikot den Jury-Test ebenfalls mit Bravour bestand („Schnitt, Silhouette: alles bestens“), wurden andere stark geschmäht. Nicht gerade figurfreundlich ist das neue Trikot des 1. FC Kaiserslautern. Das Trikot der Pfälzer wirke „weit und kastig“. Und die Hoffenheimer, 2009 noch Trikotmeister, wurden in diesem Jahr modisch mit „wenig Raffinesse ausgezeichnet“.

Auch das Jersey des deutschen Meisters Borussia Dortmund bekam ein wenig schmeichelhaftes Urteil. Das gelbe Leibchen mit den schwarzen Quadraten sei zwar „ein schöner Versuch“, wirke aber zu unruhig. Modisch fast vernichtet wurden von den Experten der VfB Stuttgart und der 1. FC Köln. Die Schwaben machen mit ihrem Trikot „nichts falsch, aber auch nichts richtig. Es ist einfach und ziemlich designfrei“. Beim Blick auf das Trikot der Kölner zogen die Experten das Fazit: ideenlos.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare