Hoffenheim

Müller: Schlechte Aussichten für Wiese

+
Tim Wiese steht derzeit nicht im Hoffenheimer Kader.

Frankfurt/Main - Wenn es nach Manager Andreas Müller geht, darf sich der degradierte Tim Wiese keine großen Hoffnungen machen, schnell ins Tor von 1899 Hoffenheim zurückzukehren.

Der ausgemusterte Tim Wiese wird auf absehbare Zeit nicht ins Tor des Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zurückkehren. Manager Andreas Müller bestätigte, dass sich der ehemalige Nationaltorwart wohl mit der Reservistenrolle hinter Neuzugang Heurelho Gomes anfreunden muss.

„Wenn Gomes seine Leistung weiter stabilisiert und weiter so halten kann wie am Samstag, dann ist es sicherlich nicht sinnvoll, innerhalb einer Saison dauernd den Torhüter zu wechseln“, sagte Müller dem SWR. Ein Transfer von Wiese beispielweise nach Russland, wo das Transferfenster noch geöffnet ist, kommt für Müller aber nicht infrage: „Das halte ich für ausgeschlossen.“

Der akut abstiegsgefährdete Tabellen-16. aus Hoffenheim hatte vergangene Woche den früheren Nationaltorwart nach andauernder Kritik „aus dem Fokus“ und dem Kader genommen, um ihn zu „schützen“. Beim Sieg gegen den SC Freiburg am Samstag (2:1) stand der gerade erst verpflichtete Brasilianer Gomes im Tor. Wiese habe aber die Möglichkeit, sich „im Training über Leistung“ aufzudrängen, sagte Müller. Wiese war erst vor Saisonbeginn von Werder Bremen zu 1899 gewechselt und besitzt bei den Kraichgauern einen Vertrag bis Sommer 2016.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare